Mehr Schwung im Bett

Jede Beziehung befindet sich irgendwann im Alltag. Dann schleichen sich nicht nur bestimmte Gewohnheiten ein, sondern auch das Sexleben erfolgt nach einem bestimmten Schema. Man hat das Gefühl, es ist immer gleich und nur noch Routine und lästige Pflicht. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte man ab und zu auch mal die Fantasie spielen lassen.

Beinahe jede Frau hat vor dem Partner einen Vibrator besessen, und besitzt ihn vielleicht noch. Warum sollte man diesen nicht einfach in das Sexleben mit einbauen und daraus ein lustvolles Vorspiel gestalten? Damit löst man sich aus dem Alltagsprogramm und begibt sich auf eine wundervolle Reise gemeinsam mit dem Partner, der vielleicht noch neue Reize am Körper der Frau entdeckt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Vibrator gemeinsam zu benutzen. Die Frau kann sich vor ihrem Partner ganz langsam damit stimulieren bis sie fast zum Höhepunkt kommt, während er nur zusieht. Genauso geht es umgekehrt, dass er sie damit stimuliert und sie fast bist an den Rand des Höhepunktes bringt, bevor er selbst die Sache in die Hand nimmt. Auch als Frau kann man mit einem Vibrator dem Mann Lust verschaffen, auch wenn dies erstmal ungewöhnlich klingt. Das geht natürlich nur, wenn sich der Mann darauf einlässt. Dies kann man beim Oralsex ausprobieren, indem man statt mit der Zunge, mal ganz sanft mit dem Vibrator über den Hoden bis hinter zum Anus gleitet. So verlieren auch Männer die Angst davor, dass der Vibrator ihr Feind ist, und lernen, dass man damit sehr viel Spaß im Bett haben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.